Der große Streik 1924
im Wuppertal und in Rheinland-Westfalen
 
- für den Erhalt des Achtstundentages
- gegen die Hungerlöhne nach der Inflation 

 

Der größte Streik in der Stadtgeschichte von Wuppertal 
Geschichte von unten  
- ein Projekt zur Geschichte der Arbeiterbewegung in Rheinland-Westfalen 

AUSSTELLUNG

14.4.-12.5.2024

Geöffnet Sa. und So. jeweils von 13 - 17 Uhr

 Sonntags 15:00 Uhr Führung, 


Vortrag am 11.4.2024, 19:00 Uhr, 


Ort: Verteilungsstelle Kunst und Geschichte 
Sedanstr. 86/88 

42281 Wuppertal 

Was erwartet Sie:

Die Verteilungsstelle Kunst und Geschichte - geeignet für Vorträge , Veranstaltungen und Ausstellungen.

Eingerichtet 1928 als "Verteilungsstelle 143" der Konsumgenossenschaft 
"Vorwärts-Befreiung".

Eindrücke von der letzten Ausstellung im November 2023 zum Inflationsjahr 1923.

Foto: Gerd Neumann, Wuppertal

Eindrücke von der Ausstellung zum Jahr 1923.

 Foto: Gerd Neumann, Wuppertal 

Eindrücke von der Ausstellung zum Jahr 1923.

 Foto: Gerd Neumann, Wuppertal 

Eindrücke von der letzten Ausstellung zum Jahr 1923.

 Foto: Gerd Neumann, Wuppertal 

Eindrücke von der letzten Ausstellung zum Jahr 1923.

 Foto: Gerd Neumann, Wuppertal 

Eindrücke von der letzten Ausstellung zum Jahr 1923.

Foto: Gerd Neumann, Wuppertal

Das Hauptexponat: Die Sammlung von Herrn Horst Kimpel zum Wuppertaler Not- und Inflationsgeld aus dem Jahr 1923.

Eindrücke von der Ausstellung zum Jahr 1923.

Führungen durch die Ausstellung können vereinbart werden.

Die Verteilungsstelle Kunst und Geschichte - ein historisch interessanter und optisch eindrucksvoller Raum

Eingerichtet 1928 als "Verteilungsstelle 143" der Konsumgenossenschaft 
"Vorwärts-Befreiung".

Zum Tag der Industreikultur am Sonntag, dem 12.5.2024 werden die Spuren der Geschichte im und am Haus, wird die Geschichte des Unternehmens "Vorwärs-Befreiung" anhand einer kleinen Ausstellung erläutert.

Der Raum eignet sich für 

Ausstellungen - bevorzugt zur Kunst und Geschichte

.

für Seminare und Vorträge

oder Workshops - und möchte mit dem Angebot zum Kulturleben des Stadt und des Stadtteils - dem Sedansberg - beitragen.

Die Verteilungsstelle an der Sedansstr 1930 - innen

Die Verteilungsstelle 143 im Jahr 1930

Über uns

wir sind politisch, geschichtlich und künstlersich engagierte und diskussionsfreudige Menschen - und freuen uns über interessante Begegnungen.

Vorwärts-Befreiung - 
grabe wo du stehst!